Skip to main content

Stehschreibtisch – Warum er dein Leben verändern wird!

Du kennst dieses schmerzende Gefühl im Rücken, wenn man wieder stundenlang am Schreibtisch gesessen hat. Man versucht sich zu strecken und die Schultern zu bewegen, doch die Verspannung bleibt. Wahrscheinlich hast auch du dich schon einmal gefragt:

Kann ich dieses Problem nicht irgendwie vermeiden?

Wir sagen, es gibt eine einfache Lösung und sie heißt Stehschreibtisch. Wir zeigen dir warum langes Sitzen Beschwerden verursacht und welche Rolle dabei regelmäßige Bewegung spielt.

Von uns erfährst du, wie ein Stehschreibtisch deine gesamte Arbeitsweise verbessert und wie du allein den idealen Stehschreibtisch schnell und einfach für dich findest.

 

 

Warum unbedingt ein Stehschreibtisch?

Die meisten verbringen , so wie wir auch, sehr viel Zeit im Sitzen und einen großen Teil davon am Schreibtisch. Sogar Kinder sitzen heutzutage oft stundenlang, erst in der Schule und anschließend zu Hause vor dem Bildschirm oder an Hausaufgaben.

Doch welche Probleme bringt dieses viele Sitzen wirklich mit sich und was kann man effektiv dagegen tun?

 

 

Was langes Sitzen mit deinem Körper macht

Rückenschmerzen sind schon längst zum Volksleiden geworden. Jeder dritte Erwachsene leidet regelmäßig unter Schmerzen im Rücken und selbst Kinder entwickeln heute schon früh Beschwerden.

Doch nicht nur unser Rücken leidet unter dem vielen Sitzen. 2015 wurden in einer Studie des European Heart Journal die Folgen von zu vielem Sitzen auf unser Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel untersucht. Auch Krampfadern und typische Haltungsfehler werden oft durch zu viel Sitzen verursacht.

Allerdings kannst du durch wiederholtes Stehen bei der Arbeit genau diese Probleme vermeiden und deine Gesundheit fördern. Die Studie zeigte, dass sich bei regelmäßigem Stehen der Bauchumfang verringert, der BMI sinkt und auch Blutdruck und Blutzuckerwerte in einem gesunden Rahmen bleiben. 

Kurz gesagt:

Wer sehr viel sitzt, schadet seiner Gesundheit und verringert dadurch sogar seine Lebenserwartung, wie eine 2017 veröffentlichte Untersuchung des American Journal of Epidemiology nahelegt.

 

Wie du etwas für die Ergonomie an deinem Arbeitsplatz tun kannst

Einen Arbeitsplatz ganz ohne Schreibtisch kann man sich kaum noch vorstellen. Viele von uns verbringen sogar die meiste Zeit des Tages vor dem Computer-Bildschirm, weil fast die gesamte Arbeit am Rechner erledigt werden muss.

Falls auch du überwiegend sitzend arbeitest, heißt das aber noch nicht, dass du nichts gegen die negativen Folgen des vielen Sitzen tun kannst. Durch das regelmäßige Wechseln zwischen Sitzen und Stehen oder auch kurze Gänge durch das Büroförderst du deine Durchblutung und vermeidest Verspannungen.

Ideal ist dafür natürlich ein Stehschreibtisch, weil du mit ihm sowohl im Stehen als auch im Sitzen arbeiten kannst. Ein höhenverstellbarer Tisch bietet dir außerdem die Möglichkeit, die Höhe der Tischplatte genau auf deine persönlichen Bedürfnisse einzustellen und das Arbeiten um ein Vielfaches angenehmer zu gestalten.

 

Warum auch immer mehr Unternehmen auf Stehschreibtisch setzen

Den Trend hin zu einem ergonomischen Arbeitsplatz haben zum Glück bereits viele Unternehmen erkannt und versuchen dies auch umzusetzen. Dabei heißt das Motto: Wer gesünder ist, arbeitet mit mehr Spaß, Konzentration und Erfolg.

Daher sorgen mittlerweile viele Unternehmen dafür, dass ihre Mitarbeiter an einem Stehschreibtisch arbeiten können oder bieten Ihnen Alternativen dazu an. Die Vorteile für das Unternehmen liegen dabei klar auf der Hand:

 

  • Die Mitarbeiter tun etwas für ihre Gesundheit, ohne mit dem Arbeiten aufzuhören
  • Die Produktivität steigt
  • Das Wohlbefinden wird verbessert, sodass die Mitarbeiterfluktuation sinkt

 

 

Finanzierung von Stehschreibtisch und Co.

Ein Stehschreibtisch ist sowohl für dich als Privatperson, als auch für Unternehmen eine größere Investition, wobei sich der Vergleich durchaus lohnt. Gerade im Internet findet man die höhenverstellbaren Schreibtische oft deutlich günstiger.

Zusätzlich gibt es aber auch die Möglichkeit, den Stehschreibtisch durch die Krankenkasse bezuschussen zu lassen. Dies gilt sowohl für einen Stehschreibtisch zuhause als auch am Arbeitsplatz. Ein ärztliches Attest reicht oft aus, um die Unterstützung der Krankenkasse zu bekommen.

 

Der Stehschreibtisch: Die gesunde Lösung für (fast) alle

Wenn du dich nun fragst, ob ein Stehschreibtisch oder ein höhenverstellbarer Tisch das Richtige für dich ist, so lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: ja. Lies selbst, für wen sich diese Art des Arbeitens eignet.

 

Höhenverstellbarer Tisch fürs Home-Office

Egal, ob du an deinen eigenen Projekten arbeitest oder für die nächste Klausur lernen musst. Die meiste Zeit verbringt man im Sitzen an seinem Schreibtisch und das sogar oft mehrere Stunde ohne Unterbrechung. Doch warum sollte man sich aufs Sitzen beschränken? An einem Stehschreibtisch kommt dein Kreislauf in Schwung und fördert deine Produktivität.

Aus diesem Grund empfehlen wir bei allen Arbeiten am Schreibtisch, die länger als ein Stunde dauern, mindestens einmal für 15 min im Stehen zu arbeiten. Ein Stehschreibtisch kann von jedem genutzt werden, der mit Laptop, Rechner oder auch Bücher normalerweise an einem Schreibtischstuhl sitzt.

 

Designer, Architekten und andere Kreative

Gerade kreative Berufe profitieren davon, einen Stehschreibtisch zu nutzen. Denn das Einnehmen einer anderen Körperhaltung fördert auch geistige Prozesse und hilft dabei, auch ganz wörtlich einen anderen Blickwinkel einzunehmen.

Beim Zeichnen hilft das Einnehmen einer anderen Haltung außerdem dabei, einer Sehnenscheidenentzündung oder anderen Berufskrankheiten vorzubeugen. Wenn die Tischplatte am Stehschreibtisch sich neigen lässt, eignet er sich sogar noch besser für das Anfertigen von Skizzen. Für den regelmäßigen Wechsel zwischen Sitzen und Stehen eignet sich vor allem ein höhenverstellbarer Tisch.

 

 

Stehschreibtisch bzw. höhenverstellbarer Tisch für Kinder

Eine geneigte Tischplatte ist auch für Kinder ideal, um zum Beispiel zu Malen. Das Arbeiten und Spielen im Stehen entspricht zusätzlich dem natürlichen Bewegungsdrang von Kindern. Durch einen Stehschreibtisch gewöhnen Kinder sich außerdem nicht zu früh an das ständige Sitzen, was ihnen später viele gesundheitliche Probleme ersparen kann.

Ein höhenverstellbarer Tisch ist gerade bei Kindern eine sinnvolle Anschaffung, weil sie einerseits noch wachsen und weil andererseits so auch gemeinsam mit den Eltern an einem Tisch gebastelt werden kann, ohne dass diese sich Rückenschmerzen zuziehen.

 

Restless Legs Syndrom verbessern durch Stehschreibtisch

Das sogenannte Restless Legs Syndrom sorgt dafür, dass Menschen gerade in ruhenden Positionen wie dem Sitzen oder Liegen unangenehme Gefühle in den Beinen empfinden. Das einzige, was dagegen hilft, ist Bewegung der Beine. Auch hier kann ein Stehschreibtisch oder ein höhenverstellbarer Tisch Abhilfe schaffen, denn im Stehen kann die Person sich jederzeit bewegen und von einem Fuß auf den anderen wechseln, was die Symptome meist schon komplett abstellt.

 

Welcher Stehschreibtisch ist der richtige für dich?

Stehpult

Das Stehpult ist die einfachste Variante für einen Stehschreibtisch. Dabei handelt es sich um ein Gestell, an dem man im Stehen arbeiten kann. Die meisten Leute kennen Stehpulte von Vorträgen und Reden. Allerdings lassen sie sich auch als vollwertiger Arbeitsplatz nutzen. Die Tischfläche ist zwar meist klein aber bietet ausreichend Platz für einen Laptop oder Bücher. Außerdem besitzt ein Stehpult in der Regel ein oder zwei Zwischenböden oder sogar Schubladen.

 

Vorteile:
  • Das Stehpult ist sehr günstig in der Anschaffung und kann daher auch dafür verwendet werden, das Arbeiten im Stehen einfach mal auszuprobieren.
  • Ein Stehpult nimmt weniger Platz weg als ein Schreibtisch.
  • Das Stehpult ist auch als höhenverstellbarer Tisch erhältlich, sodass unterschiedlich große Menschen damit arbeiten können.

Nachteile:

  • Ein Stehpult eignet sich nicht für alle Arbeiten. Einen schweren Monitor kann man auf die meisten Stehpulte nicht gut stellen.
  • Man benötigt einen zusätzlichen normalen Schreibtisch, wenn man nicht den ganzen Tag im Stehen arbeiten möchte oder kann.

 

 

Stehschreibtisch mit Handschraube

Ein Stehschreibtisch mit Handschraube ist ein höhenverstellbarer Tisch, bei dem die Tischplatte manuell nach oben gezogen und dort mittels Handschrauben fixiert. In den meisten Fällen sind höhenverstellbare Kinderschreibtische auf diese Weise konzipiert. Hierbei muss man allerdings beachten, dass diese Art der Höhenverstellung nicht für den häufigen Gebrauch ausgelegt ist. Die Verstellbarkeit der Höhe dient eher dazu den Schreibtisch an die Körpergröße des Kindes anzupassen.

 

Vorteile:
  • Da der Tisch manuell verstellt wird, ist er in der Anschaffung relativ günstig.

Nachteile:

  • Das Handling erfordert ein wenig Geschick.
  • Die Schrauben nutzen sich über die Zeit ab.

 

Stehschreibtisch mit Handkurbel

Auch beim Stehschreibtisch mit Handkurbel wird die Höhe manuell eingestellt, allerdings nicht per Schrauben an den Tischbeinen. Bei dieser Variante von höhenverstellbarem Tisch nutzt man eine Handkurbel, um den Tisch auf die gewünschte Höhe einzustellen. Die Kurbel befindet sich meist am linken oder rechten Tischende und lässt sich mit wenig Kraft betätigen.

 

Vorteile:
  • Die Bedienung ist einfacher als mit Handschrauben, weil man die Platte nicht selbst bewegen muss.
  • Die Einstellung erfolgt stufenlos, sodass du die für dich am besten passende finden kannst.

Nachteile:

  • Das Verstellen dauert relativ lange.

 

Stehschreibtisch mit Gasdruckfeder

Die Funktionsweise der Gasdruckfeder kennst du wahrscheinlich vom Schreibtischstuhl. Du drückst einen Hebel, und schon kannst du deinen Stuhl bzw den Stehschreibtisch ganz leicht nach oben oder unten bewegen. Die Stärke des Gasdruckes lässt sich dabei individuell verändern. Somit kannst du die Höhe des Tisches auch bei starker Belastung verstellen.

 

Vorteile:
  • Die Steuerung für den Stehschreibtisch ist besonders einfach, sodass auch Kinder ihn nutzen können.
  • Druckkraft lässt sich je nach Bedarf individuell anpassen.

Nachteile:

  • Die leichtere Steuerung macht diesen Tisch natürlich auch teurer.

 

Elektrisch höhenverstellbarer Schreibtisch

Ein höhenverstellbarer Tisch mit elektrischer Steuerung lässt sich ganz einfach auf Knopfdruck verstellen kannst. Hierbei werden ein oder mehrere Elektromotoren angesteuert, die die Höhe der Tischplatte verändern. Ein elektrischer Stehschreibtisch ist damit die komfortabelste Variante und ist am einfachsten zu bedienen. Wir persönlich haben mit diesen Tischen auch die besten Erfahrungen gemacht und können sie jedem empfehlen.

 

Vorteile:
  • Ein elektrisch höhenverstellbarer Stehschreibtisch ist so komfortabel wie kein anderer, weil du gar kein Gewicht selbst heben oder austarieren musst.
  • Die Handhabung der Höhenverstellung ist sehr einfach.
  • Es gibt bei dieser Art von Stehschreibtischen weniger Verschleiß.

Nachteile:

  • Natürlich sind elektrisch steuerbare Tische teurer.

 

Laufband-Schreibtisch

Ein Laufband-Schreibtisch ist genau das, wonach es sich anhört: Ein Laufband mit einem darauf angebrachten Schreibtisch, auf dem auch ein Monitor und eine Tastatur Platz haben. Wenn du einen großen Bewegungsdrang besitzt und dich parallel zu der sportlichen Bewegung noch konzentrieren kannst, dann ist dein Laufband-Schreibtisch genau das richtige. Alle anderen und damit auch wir bleiben eher bei normalen Stehschreibtischen.

 

Vorteile:
  • Du stehst nicht nur, du bewegst dich sogar beim Arbeiten. 
    Der angebrachte Stehschreibtisch ist in aller Regel höhenverstellbar, sodass unterschiedliche Mitarbeiter damit arbeiten können.
  • Der Preis ist nicht deutlich höher als der eines guten Laufbands.

Nachteile:

  • Ein Laufband hört man natürlich sehr gut, vor allem, wenn jemand darauf läuft. Entsprechend ist der Laufband-Schreibtisch nicht so gut für Großraum-Büros geeignet.
  • Wer sich länger als nur wenige Minuten auf dem Laufband bewegt, wird es ab einem bestimmten Zeitpunkt schwer haben, sich auf beides – arbeiten und trainieren – gleichermaßen zu konzentrieren. Diese Art Stehschreibtisch ist also vor allem für die einfacheren Tätigkeiten gedacht.

 

Wie groß sollte der Schreibtisch sein?

Die richtigen Maße für den Stehschreibtisch zu wählen, ist gar nicht so einfach, denn es gibt zahlreiche Unterschiede. Natürlich kommt es dabei vor allem darauf an, wie du den Tisch nutzen willst.

 

 

Größe der Tischfläche

Je nachdem, wie intensiv du den Stehschreibtisch nutzen willst und ob du eventuell noch einen zweiten Schreibtisch hast, fällt die ideale Größe für die Tischplatte für dich unterschiedlich aus. Wenn dir ein höhenverstellbarer Tisch reicht und du all deine Sachen dort unterbringen musst, sollte er mindestens eine Breite von 120 Zentimeter besitzen. Auf diese Weise kannst du bequem deinen Rechner, deine Tastatur sowie Papiere und Bücher darauf ablegen und organisieren. 

Wenn du am Monitor arbeitest, solltest du mindestens 65 Zentimeter Abstand halten, damit du gut sehen kannst. Entsprechend sollte der Tisch eine Tiefe von mindestens 70 Zentimeter haben. Zwar wirst du deinen Laptop oder deinen Monitor nicht ganz am hinteren Rand vom Stehschreibtisch platzieren, aber du stehst und sitzt ja selbst auch nicht unmittelbar am Tisch.

Natürlich kannst du auch ein Stehpult mit einer kleinere Fläche nutzen, wenn du nur hin und wieder aufstehen und im Stehen etwas nachschlagen möchtest. Für richtiges Arbeiten sollte ein höhenverstellbarer Tisch aber eben auch mit der Größe eines normalen Schreibtischs vergleichbar sein.

 

Wie hoch ist dein höhenverstellbarer Tisch?

Dein höhenverstellbarer Tisch sollte sowohl im Sitzen als auch im Stehen für dich angenehmes Arbeiten ermöglichen. Doch was bedeutet das genau?

Ergonomisch gut sitzt du, wenn deine Oberschenkel parallel zum Boden sind und die Unterschenkel einen rechten Winkel zum Boden bilden. Dies empfiehlt die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin. Dein Rücken sollte ebenfalls gerade sein und du mit einem leicht gesenkten Blick auf deinen Monitor schauen. Die Höhe der Tischplatte sollte es dir außerdem ermöglichen, deinen Arm locker angewinkelt aufzulegen.

Im Stehen muss dein Stehschreibtisch ebenfalls so hoch sein, dass du in gerader Haltung  auf deinen Monitor schauen kannst. Am besten entscheidest du dich für einen Tisch, der etwas höher einstellbar ist, als du es brauchst. Damit hat du immer ein wenig Reserve für besondere Situationen, wenn dich zum Beispiel ein größerer Kollege besucht.

 

 

Welche Unterschiede gibt es in Form und Design?

Es gibt noch weitere Unterschieden zwischen einzelnen Stehschreibtischen. Form und Design ist nämlich nicht nur etwas zum Hinschauen, sondern erfüllt beim Stehschreibtisch durchaus einen Nutzen.

 

Die Form

Grundsätzlich lassen sich drei verschiedene Formen für den Stehschreibtisch unterscheiden – Sonderformen außen vor gelassen.

Der Klassiker als höhenverstellbarer Tisch ist der rechteckige Stehschreibtisch. Dieser ist besonders dann gut geeignet, wenn der Tisch neben anderen Tischen in einem Großraumbüro steht, da so der Raum optimal genutzt wird. Möchtest du am Stehschreibtisch auch sitzen und deine Sachen nicht umräumen, kommst du mit einer rechteckigen Form wahrscheinlich besonders gut zurecht, weil du sie auch bisher gewohnt warst.

Ein Stehschreibtisch mit abgerundeten Ecken ist immer dann sinnvoll, wenn der Tisch an engen Stellen im Raum steht und man öfter vorbei muss. Die ohnehin nicht oft genutzten Ecken sind dann beim Vorbeigehen nicht im Weg.

Wenn du den Raum in einer Zimmerecke optimal ausnutzen möchtest, hast du auch die Möglichkeit einen gewinkelten Tisch bzw. Eckschreibtisch zu kaufen. Dieser bietet sich auch an, wenn du sehr unterschiedliche Arbeiten machst. Auf diese Weise lassen sich unterschiedliche Arbeitsbereiche innerhalb eines Schreibtisches einrichten.

 

Wohin mit dem Kabelsalat?

Was beim normalen Schreibtisch nervt, wird dich beim Stehschreibtisch in den Wahnsinn treiben. Gerade ein höhenverstellbarer Tisch muss eine gute Möglichkeit bieten, sämtliche Kabel gut zu verstecken, damit sie nicht lose herumhängen.

Da du den Tisch in der Höhe verstellst, ist es außerdem wichtig, dass die Kabel entsprechend geführt werden, damit du sie beim Herunterstellen des Tischs nicht einklemmst und sie bei Hochfahren nicht zu kurz sind und herausreißen. Ein guter Stehschreibtisch bietet Möglichkeiten, die Kabel so zu verstauen, dass sie nicht verhaken und nicht sichtbar sind, zum Beispiel in den Tischbeinen oder einem Kabelkanal.

 

Brauche ich eine neigbare Tischplatte?

Bei Stehschreibtischen sind neigbare Tischplatten weiter verbreitet als beim normalen Schreibtisch, obwohl es sie dort natürlich auch gibt. Da ein höhenverstellbarer Tisch aber ohnehin komplexer im Aufbau ist, ist eine neigbare Tischplatte dort einfacher zu integrieren.

Bevor du einen Stehschreibtisch anschaffst, solltest du überlegen, ob eine neigbare Tischplatte für dich nicht auch interessant ist. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn du den Tisch zum Zeichnen nutzt, weil du die Hand dann ganz anders führen kannst und dir teilweise nicht selbst im Weg bist. Aber auch, wenn du viele Unterlagen oder Bücher lesen musst, kann eine neigbare Tischplatte hilfreich sein.

Wenn dein höhenverstellbarer Tisch zuhause eingesetzt werden soll und du oder jemand in deiner Familie ein Instrument spielt, kannst du den Stehschreibtisch auch zum Notenständer umfunktionieren – wenn du eine neigbare Tischplatte hast. Die größere Fläche ermöglicht es dir dann, mehr Notenblätter als üblich nebeneinander aufzustellen.

 

Was muss ich für den Stehschreibtisch ausgeben?

So unterschiedlich wie die verschiedenen Arten sind auch die Preise für Stehschreibtische. Ein einfaches Stehpult ist sehr günstig und teilweise schon für unter hundert Euro zu haben. Allerdings solltest du bedenken, dass ein höhenverstellbarer Tisch, der weit günstiger ist als vergleichbare Tische, wahrscheinlich auch nicht dieselbe Qualität aufweisen wird.

Gerade bei Stehtischen kommt es auf die Verarbeitung an, da du nicht einfach am Tisch sitzt, sondern es bewegliche Teile und teilweise sogar Elektronik gibt, die natürlich anfällig sein können. Hier gilt wie überall: Qualität hat ihren Preis.

Trotzdem ist es möglich, auch einen Stehschreibtisch günstiger zu erwerben. Es lohnt sich in jedem Fall, Preise zu vergleichen, wenn du dich für ein Modell entschieden hast. Gerade im Internet lässt sich oft einiges im Vergleich zum stationären Handel sparen.

 

 

Wo stelle ich meinen Stehschreibtisch am besten hin?

Für einen Stehschreibtisch gilt grundsätzlich dasselbe wie für einen normalen Schreibtisch: Der perfekte Standort ist hell, aber nicht zu sonnig, weil direkter Lichteinfall auf den Monitor das Lesen erschweren kann. Wenn du einen Platz direkt am Fenster wählst, kann es außerdem sein, dass dein höhenverstellbarer Tisch das Öffnen verhindert, sobald du daran stehst.

Am besten sitzt oder stehst du mit dem Rücken zum Raum, weil du so den Raum besser ausnutzt, vor allem dann, wenn du den Schreibtisch gerade nicht nutzt. Ein höhenverstellbarer Tisch kann außerdem nicht direkt an der Wand stehen, weil er genügend Platz braucht, um nach oben und unten verstellt werden zu können.Hinter dir muss auch dann noch genügend Platz zum Vorbeigehen sein, wenn du gerade arbeitest – ansonsten wirst du immer wieder aus der Arbeit herausgerissen.

Natürlich muss auch die Stromversorgung an deinem Arbeitsplatz sicher gestellt sein. Drei bis vier Steckdosen (Rechner, Monitor, Ladekabel für Smartphone und Tablet) sollten in unmittelbarer Nähe erreichbar sein. Hast du einen elektrisch verstellbaren Stehschreibtisch, benötigst du natürlich eine Steckdose mehr. Alternativ kannst du dir natürlich auch eine Mehrfachsteckdose zum Schreibtisch legen.

 

Welche Alternativen zum Stehschreibtisch gibt es?

Ein höhenverstellbarer Tisch ist eine gute, aber natürlich nicht die einzige mögliche Lösung, wenn du gerne im Stehen arbeiten möchtest. Eine Möglichkeit, die mittlerweile häufig zu finden ist, ist ein Tischaufsatz, mit dem jeder normale Schreibtisch ein höhenverstellbarer Tisch wird.

Die Aufsätze gibt es in unterschiedlichen Qualitäten und Preiskategorien, vom einfachen und nicht besonders stabilen Papp-Aufsatz bis zum schicken Holzbauteil. Nachteil bei Tischaufsätzen ist, dass du deine Sachen umräumen musst, bevor du deinen Schreibtisch zum Stehschreibtisch machen kannst.

Auch hierfür gibt es mittlerweile Lösungen: Tischaufsätze, die wie ein höhenverstellbarer Tisch mit Hydraulik funktionieren und so auch im Sitzen genutzt werden können.

 

 

Zubehör für den Stehschreibtisch

Wenn du bereits einen Stehschreibtisch hast, der keine sinnvolle Kabelführung hat, kannst du diese nachkaufen. Am besten suchst du dir einen Fachanbieter, der Kabelführungen für den Stehschreibtisch herstellt, und rüstest deinen Tisch damit nach. Gerade bei häufigem Verstellen ist die Gefahr nämlich groß, dass Kabel sich verheddern, herausgerissen oder eingeklemmt werden. Dies lässt sich durch eine einfache Führung jedoch verhindern.

Ebenfalls praktisch für den Stehschreibtisch ist ein passender Stuhl. Zwar ist ein höhenverstellbarer Tisch in erster Linie dazu da, im Stehen zu arbeiten, aber gerade, wenn du lange und konzentriert an einer Sache arbeitest, kann es deinen Rücken auch entlasten, wenn du dich kurz auf einem Hocker anlehnen kannst.

Spezielle Sitzhocker, die sich ähnlich stark verstellen lassen wie der Stehschreibtisch, können sowohl bei der Arbeit im Sitzen als auch im Stehen verwendet werden. Diese Hocker ersetzen allerdings keinen vernünftigen Schreibtischstuhl, sondern sollten wirklich nur im Stehen oder als Gäste-Hocker für Besucher an deinem Schreibtisch verwendet werden. Ansonsten machst du mit dem Hocker nämlich das am Rücken wieder kaputt, was du mühsam mit dem Stehschreibtisch wieder aufgebaut hast.

 

 

Zusammenfassung

Das musst du bei der Entscheidung für einen Stehschreibtisch beachten

Ein höhenverstellbarer Tisch ist eine Anschaffung, die du oder dein Arbeitgeber nur selten tätigen werdet. Daher ist es besonders wichtig, dass ihr euch von Anfang an sinnvoll mit dem Thema Stehschreibtisch auseinandersetzt, damit der Tisch nicht nach wenigen Wochen ungenutzt in der Ecke steht.

Um es dir leichter zu machen, den richtigen Stehschreibtisch zu finden, findest du hier die wichtigsten Leitfragen für den Vergleich und Kauf:

 

1. Wer soll an dem Stehschreibtisch arbeiten bzw. für wen ist der Tisch gedacht?

2. Wie viel Platz hast du für einen Stehschreibtisch?

3. Soll nur noch ein höhenverstellbarer Tisch genutzt werden oder willst du ihn als zusätzlichen Schreibtisch haben?

4. Arbeitest du ausschließlich am Rechner oder liest du zwischendurch auch viel? Unter Umständen reicht dann auch ein einfaches Stehpult.

5. Welche Art von höhenverstellbarem Tisch ist für dich sinnvoll (manuell, hydraulisch oder elektrisch verstellbar)?

6. Möchtest du eine neigbare Tischplatte für deinen Schreibtisch?

7. Unterstützt deine Krankenkasse den Kauf? Der Zuschuss der Krankenkasse liegt teilweise sogar im dreistelligen Bereich, was natürlich einen großen Unterschied bei der Anschaffung macht.

 

Fazit

Egal, für welche Art von Stehschreibtisch du dich am Ende entscheidest: Wichtig ist, dass du mit dieser Anschaffung dauerhaft etwas für deine Gesundheit tust. Natürlich kannst du auch so zwischendurch im Büro herumlaufen und so deinen Kreislauf in Schwung bringen und deinen Rücken entlasten.

Aber Hand aufs Herz: Wie oft tut man das? Gerade, wenn eine Aufgabe schnell erledigt werden muss, wirst du dir nicht die Zeit nehmen, deinen Rücken zu strecken und im Büro spazieren zu gehen. Aber genau diese Stress-Phasen sind es, die deinen Körper zusätzlich belasten.

Ein höhenverstellbarer Tisch macht es dir einfach, mit einem einzigen Handgriff deine Position zu ändern, und so während der Arbeit und ganz nebenbei etwas für deinen Rücken zu tun. Das ist gut für deine Gesundheit und für deine Arbeit.

 

 

Stehschreibtisch
4.8 (95.38%) 13 votes