Skip to main content

Krankenkassenzuschuss für Stehschreibtische

Hast du dir schon Gedanken darüber gemacht, ob du  einen höhenverstellbaren Stehschreibtisch kaufen solltest? Oder schreckt dich der Preis etwas ab?

Dann bist du hier genau richtig!

In diesem Blog erhältst du Informationen darüber, wie du etwas Gutes für deine Gesundheit tun kannst und dabei gleichzeitig Geld sparen kannst.

Stehschreibtisch als Investition für Gesundheit und Wohlbefinden

Wer in Gesundheit und Wohlbefinden investieren möchte, kannsicherlich entsprechende Maßnahmen ergreifen und diese langfristig umsetzen, damit diese Früchte tragen. Schließlich weißt du, wie wichtig die eigene Gesundheit ist. Denn „ohne Gesundheit ist alles nichts“, wie es im Volksmund so treffend heißt.

Ein Stehschreibtisch zum Beispiel stellt solch eine effektive Investition dar. Hier werden Rücken und Gelenke geschont, dabei ist es gleichgültig, ob Beschwerden gemildert werden oder sie erst gar nicht auftreten sollen. Ein Stehschreibtisch eignet sich in jedem Fall, insbesondere wenn du viel an einem Schreibtisch beschäftigt bist. Vielleicht bist du Schüler/in oder Student/in und verbringst mehrere Stunden am Tag an deinen Arbeitsplatz zum Lernen und Organisieren. Oder du arbeitest in deinem eigenen Home Office und benötigst dort ebenfalls einen höhenverstellbaren Stehschreibtisch. Einen Platz, an dem du kreativ sein und administrative Aufgaben erledigen kannst.

 

 

Krankenkassenzuschuss für den Stehschreibtisch

Hast du dich nun entschieden, langfristig in deine Gesundheit zu investieren, kannst du dich für einen passenden Schreibtisch entscheiden. Dabei musst du dir nur ein Modell aussuchen, welches deinen persönlichen Anforderungen entspricht. Wichtig ist, dass du dich an deinem Arbeitsplatz wohl fühlst und dich dort effektiv organisieren kannst. Viele Modelle sind höhenverstellbar, dies ermöglicht dir die Arbeitsposition zwischendurch zu wechseln. Dieser Wechsel zwischen Sitzen und Stehen wird dir die Arbeit oder das Lernen so angenehm wie möglich gestalten.

Was die Kostenfrage betrifft, ist für viele Interessenten das sogenannte Modell „Stehschreibtisch Krankenkasse“ sehr beliebt, denn hier ist ein Krankenkassenzuschuss möglich. Durch den du Geld sparst, wenn es um die Anschaffungskosten deines neuen Schreibtisches geht. Dieser Krankenkassenzuschuss für höhenverstellbare Stehschreibtische wird je nach Krankenkasse anteilig übernommen und erstattet.

 

Wie erhältst du einen Krankenkassenzuschuss für den Stehschreibtisch?

Die Kombination „Stehschreibtisch Krankenkasse“ ist deshalb so beliebt, weil du mit diesem Modell auf einfache Art und Weise bares Geld sparen und trotzdem sinnvoll und nachhaltig in deine Zukunft investieren kannst. So hast du Qualität und Ersparnis in einem. Die Vorgehensweise ist dabei immer die gleiche, egal ob du beispielsweise bei der Barmer oder AOK versichert bist.

 

 

Zunächst besuchst du die Seite deiner Krankenkasse im Netz oder gibst direkt den Namen dieser und „Krankenkassenzuschuss für Stehschreibtische“ bei Google ein. Auf dem entsprechenden Portal kannst du dir dann die passende PDF Datei runterladen. Die Datei musst du dann nur zuhause ausdrucken und ausgefüllt wieder an deine Krankenkasse senden. Wenn du gerade keinen Drucker hast, reicht alternativ auch eine kurze E-Mail oder ein Anruf an deine Krankenkasse, diese sendet dir dann den Antrag per Post.

Gegebenfalls wird ein äztliches Attest verlangt, welches bescheinigt, wie gut ein höhenverstellbarer Schreibtisch speziell für deinen Rücken ist. Mit nur wenigen Klicks und Schritten kannst du mittels Krankenkassenzuschuss eine ganze Menge Geld rausholen, so dass das Stehschreibtisch kaufen letzten Endes nicht wirklich viel Geld kostet, dafür profitierst du zusätzlich langfristig von der Qualität, welche dir der besondere Schreibtisch liefert.

 


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Chris 12. Januar 2018 um 12:35

Hallo, leider hat die Anfrage bei der Krankenkasse (BEK) ergeben, dass diese dafür nicht zuständig sind, sondern die Rentenversicherungsträger möglicherweise Zuschüsse ermöglichen. Die Suche nach Anträgen dort gestaltet sich mehr als schwierig.

Antworten

ZenTec 18. Januar 2018 um 20:38

Hallo Chris,
die Zuständigkeit ist in den meisten Fällen nicht eindeutig. Hier solltest du einfach hartnäckig bleiben und weiterhin nachfragen. Da ein Stehschreibtisch nicht zum normalen Leistungskatalog gehört, weisen viele Versicherungen einen erstmal zurück.
Wir empfehlen dir, zuerst die Notwendigkeit eines Stehschreibtisches durch deinen Arzt feststellen zu lassen. Dieser schreibt dir dann ein Attest aus und mit diesem Attest wendest du dich an deine Versicherung.
Hoffentlich konnten wir dir helfen und wir wünschen dir viel Erfolg.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*