Skip to main content

Home Office gestalten – 10 Dinge für deine produktive Arbeit

Nicht nur Selbstständige und Freiberufler arbeiten häufig vom heimischen Büro aus, auch immer mehr Arbeitnehmer bekommen die Chance, einen Teil ihrer Arbeit im Home Office zu erledigen.

Damit du deine Aufgaben auch im heimischen Umfeld produktiv bearbeiten kannst, gibt es ein paar Dinge, die du beachten solltest, wenn du dein Home Office gestalten möchtest. Wir stellen dir jetzt 10 Dinge vor, die auf gar keinen Fall fehlen dürfen, wenn du dein Home Office gestalten willst.

 

 

Home Office gestalten – Diese 10 Dinge dürfen nicht fehlen

Wer sein Home Office gestalten möchte, sollte an die folgenden 10 Dinge denken:

  1. Stehschreibtisch
  2. Ergonomischer Stuhl
  3. Whiteboard
  4. Ordner- und Ablagesystem
  5. Pflanzen
  6. Optimale Beleuchtung
  7. Sound-Anlage
  8. Dekoration
  9. Multifunktionsdrucker
  10. Gute technische Ausstattung

 

Jeder, der sein Home Office gestalten will, sollte einen Stehschreibtisch einplanen. Er ermöglicht es dir, zumindest einen Teil deiner Arbeit im Stehen zu erledigen, was sich positiv auf deine Wirbelsäule auswirkt. Da du natürlich nicht die ganze Zeit im Stehen arbeiten kannst, darf natürlich auch ein ergonomischer Stuhl nicht fehlen.

Er entlastet deinen Rücken, passt sich optimal an deine Wirbelsäule an und ermöglicht es dir so, produktiv im Home Office zu arbeiten, ohne dass du Rücken- oder Kopfschmerzen durch eine falsche Haltung davon trägst.

Du willst dein Home Office gestalten? Dann denke auch an ein Whiteboard. Dort kannst du mit speziellen Filzstiften wichtige Notizen festhalten und beispielsweise deine jeweiligen Tagesaufgaben notieren. Das hilft dir, dich zu organisieren und dein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Gerade für Selbstständige und Freiberufler, die ihr Home Office gestalten möchten, empfiehlt sich zudem ein Ordner- und Ablagesystem. Du wirst allerhand Briefe, Verträge und Rechnungen erhalten. Mit einem Ordner- und Ablagesystem behältst du den Überblick und dein Schreibtisch wirkt ordentlicher.

 

Mehr Produktivität mit der richtigen Atmosphäre

 

 

Außerdem solltest du mit Zimmerpflanzen dein Home Office gestalten. Denn: Die grünen Farbtupfer beruhigen das Auge, sorgen für einen schöneren Gesamteindruck und verbreiten außerdem noch eine bessere Luft im Raum. Einige Pflanzen können sogar Schadstoffe aus der Luft filtern. Des Weiteren tragen sie dazu bei, dass die Luft gerade im Winter nicht zu trocken wird.

Wichtig ist, dass du für die richtige Beleuchtung sorgst, wenn du dein Home Office gestalten willst. Es empfiehlt sich, eine Deckenlampe für die allgemeine Raumausleuchtung zu wählen und dann deinen Arbeitsplatz zusätzlich mit einer hellen Schreibtischlampe zu beleuchten. Dann kannst du auch im Winter schon früh am Morgen mit deiner Arbeit beginnen, wenn es draußen noch dunkel ist, ohne deine Augen zu sehr zu strapazieren.

Zwei Dinge, die zwar nicht unbedingt erforderlich sind, wenn du dir ein schönes Home Office gestalten willst, aber dennoch zu einem höheren Wohlbefinden beitragen, sind die Sound-Anlage und die Dekoration. Beides trägt dazu bei, dass du dich in deinem Büro wohler fühlst.

Zu guter Letzt empfehlen wir dir noch, auf eine hochwertige technische Ausstattung zu achten. Ein Multifunktionsdrucker darf ebenso wenig fehlen wir ein leistungsstarker PC, ein schneller Internetzugang und ein qualitativer Monitor.

 

Home Office gestalten – 10 Dinge für deine produktive Arbeit
5 (100%) 1 vote

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*